Die 6 besten Gründe für digitale Barrierefreiheit

Auch wenn Ihr Unternehmen laut BFSG nicht verpflichtet ist, sollten Sie auf digitale Barrierefreiheit setzen. Die 6 besten Gründe, barrierefreie Medien wie Webseiten, Videos und PDFs zu gestalten, entdecken Sie hier. Denn so profitiert auch Ihr Unternehmen vom neuen Gesetz…
BFSG Laptop mit Smiley

Digitale Barrierefreiheit: Die 6 besten Gründe für barrierefreie Medien

Das Barrierefreiheitsstärkungsgesetz (BFSG) tritt ab dem 28. Juni 2025 in Kraft. Es ist die nationale Umsetzung des European Accessibility Acts (EAA), der die technischen Anforderungen für die digitale Barrierefreiheit bestimmter Produkte und Dienstleistungen für Verbraucher sowie barrierefreie Informationspflichten regelt.

Die 6 wichtigsten Argumente für digitale Barrierefreiheit

  1. Klarheit: Von digitale Barrierefreiheit profitieren alle Menschen, denn Code, Inhalte und Design sind besser wahrnehmbar und besser verständlich gestaltet, wenn sie den Richtlinien für barrierefreie Gestaltung folgen. Niemand mag nervigen Pop-Ups, verschwindende Elemente, mühsames Überspringen usw.
  2. Demographie: Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und älter werdenden Verbrauchern kann die Barrierefreiheit von Produkten und Dienstleistungen ein Wettbewerbsvorteil sein.
  3. Mitbewerber: Unternehmen, die barrierefreie Produkte und Dienstleistungen anbieten, sind gut für die Zukunft aufgestellt: Sie erreichen eine größere Zielgruppe und können mit Unternehmen, die unter das BFSG fallen, unmittelbar konkurrieren.
  4. Zukünftige Gesetze: Es ist möglich, dass der Geltungsbereich des BFSG künftig auf weitere Produkte und Dienstleistungen ausgeweitet wird.
  5. SEO: Auch Suchmaschinen setzen auf Auslesbarkeit und Klarheit der Informationen für User. Daher profitieren Sie durch die Umsetzung der Richtlinien für barrierefreie Gestaltung (Metadaten, Code, Inhalte, Design) gleichzeitig auch für Ihre Suchmaschinenoptimierung. Suchmaschinen belohnen digitale Barrierefreiheit, dies pusht wiederum Ihr SEO.
  6. Gelebte Inklusion: Inklusion als gesellschaftlicher Wert sollte selbstverständlich sein. Sie übernehmen Verantwortung und zeigen Empathie. Sie helfen Menschen mit Einschränkungen und zeigen unternehmerische Verantwortung im besten Sinne der CSR.

Warum ist digitale Barrierefreiheit relevant?

Allein in Deutschland sind mehr als 13 Millionen Menschen beeinträchtigt; davon sind 7,8 Millionen Menschen dauerhaft schwerbehindert. Europaweit oder gar weltweit vervielfachen sich die Zahlen. Dazu kommen Menschen, die temporär funktionell eingeschränkt sind, z.B. durch eine Krankheit, Verletzung oder kurzfristige Beeinträchtigung. Noch dazu altert unsere Gesellschaft, sodass der Bedarf nach Barrierefreiheit größer werden wird.

Viele Menschen mit Einschränkungen sind für ihre digitale Teilhabe bzw. die Teilnahme am öffentlichen Leben auf digitale Barrierefreiheit angewiesen.

Noch dazu wird unsere Welt immer digitaler  – Inklusion muss daher auch online stattfinden.

Unser Fazit zu digitaler Barrierefreiheit

Vorteile für Ihr Unternehmen sind unter anderem eine höhere Reichweite, mehr Kunden, verbesserte Zufriedenheit und auch ein Boost des Employer Branding  ist ein willkommener Nebeneffekt.

Online-Marketing-Wissen abonnieren
Jetzt zum Newsletter anmelden – regelmäßige Updates erhalten

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen .

Das könnte Sie auch interessieren:
Kirsten Meisinger Videoshooting
SEO
Video SEO für Suchmaschinen

Video SEO ist einer der SEO-Trends in 2022. Die wichtigsten Punkte für Video SEO in Suchmaschinen sollten Sie kennen und umsetzen können. Jetzt lesen und übersichtliche 10-Punkte-Checkliste herunterladen…