Google Ads Transparency Center

Mehr Transparenz, mehr Kontrolle: Das neue Google Ads Transparency Center ermöglicht einen umfassenden Überblick über Anzeigen, die von Werbetreibenden bereitgestellt werden. Was bedeutet das für Unternehmen?
Google Ads Transparency Center

Das neue Google Ads Transparency Center

Hallo Marketingprofis, aufgepasst! Google hat jetzt weltweit das „Ads Transparency Center“ ins Leben gerufen. Ja, das klingt vielleicht nicht so spannend wie ein Bild mit DALL_E zu generieren, aber wir versprechen, es ist ziemlich nützlich. Also, worum geht es?

Jeder Nutzer kann das Ad Transparency Center über das „Mein Anzeigen-Center“ aufrufen und herausfinden, welche Anzeigen einem zuletzt angezeigt wurden. Das Beste für uns Google Ads Profis sind die wirklich interessanten Features für Werbetreibende. Wir können die Anzeigen jeder Marke sehen, die auf Google-Plattformen wirbt – zumindest die der letzten 30 Tage. Das bedeutet, dass wir sehen können, welche Creatives Wettbewerber in der Google-Suche oder auf Youtube schalten. Die Performance oder andere Daten sind nicht zusehen, aber viele andere Insights sind ableitbar.

Google Ads Transparency Center
Nutzer und Werbetreibende profitieren vom neuen Google Ads Transparency Center

Facebook hat bereits 2019 seine Werbebibliothek ins Leben gerufen und wir konnten das Tool für unsere Berichterstattung nutzen. Denn transparent zu sehen, wie viele Anzeigen ein Unternehmen auf Meta-Plattformen wie Instagram schaltet, ist einfach großartig. Das wird in Zukunft auch bei Google möglich sein – und das auch aufgeschlüsselt nach Region und Zeitpunkt, wann die Anzeigen genau ausgespielt wurden.

Was noch? Für Nutzende wird es spannend sein, wie sie das „Mein Anzeigen-Center“ wirklich nutzen. Denn hier können sie Werbung von Marken komplett ablehnen oder auch präferieren. Wenn viele Nutzerinnen und Nutzer das nutzen, wird es vor allem für Unternehmen ein Sichtbarkeitsproblem geben, die mit nervigen Anzeigen auffallen. Das bedeutet auch, dass die Marken sich anstrengen müssen, um uns alle zu beeindrucken, und eine Qualitätsoffensive hat immer große Vorteile. Das schreibt Google dazu.

Google Ads in 2023

Die 5 wichtigsten Strategien, wie Sie Google Ads 2023 erfolgreich in Ihren Marketingmix einbinden

Zum Beitrag

Google Ads Checkliste benötigt?

Welche Google Ads Kampagnenarten sind für Ihr Unternehmen das richtige? Welche Marketingziele können Sie mit Google Ads erreichen? Wieviel Budget sollten Sie einkalkulieren? 
Diese und andere relevante Fragen beantworten Sie sich selbst ganz einfach mit unseren Leitfaden inklusive Checkliste für Unternehmen, die mit Google Ads durchstarten wollen.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten so automatisch Zugriff auf unser Downloadcenter:

Anmelden und Zugangscode erhalten
Unsere Newsletter-Abonnenten haben freien Zugang zum großen Downloadbereich mit allen Marketingbriefings und Checklisten.
Hier zum Newsletter anmelden und Zugangscode per Mail erhalten:

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Google Ads starten?

Sie möchten Google Ads für Ihr Unternehmen schalten? Fragen Sie ein Erstgespräch mit uns als Google Partner an.

Termin vereinbaren
Online-Marketing-Wissen abonnieren
Jetzt zum Newsletter anmelden – regelmäßige Updates erhalten

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen .

Das könnte Sie auch interessieren:
SEO Tools zur SEO Optimierung
Digitalmarketing
SEO Check? Die besten Tools

Es gibt keinen besseren Weg, Ihre Webseite an die Spitze der Google-Suchergebnisse zu bringen, als durch regelmäßige SEO Checks. Stellen Sie sich vor, wie viel mehr Traffic und Umsatz Sie generieren könnten, wenn Sie auf der ersten Seite landen! Welche Tools Sie für einen wirkungsvollen SEO Check einsetzen? Lesen Sie hier.