SEO Optimierung: In 5 Schritten zur optimalen Seitenstruktur

Es wird Zeit für den digitalen Frühjahrsputz Ihrer Webseite! Wie Sie für die SEO Optimierung Ihrer Webseite durch Ihre Webseitenstruktur und interne Links sorgen, erklären wir anhand der 5-Punkte-Liste.

Erfolgreiche SEO Optimierung in 5 einfachen Schritten: So geht's

Kunden und Google das Leben leichter zu machen, ist immer eine gute Idee. Denn schließlich sollen Ihre Kunden sich gut auf Ihrer Webseite zurechtfinden und dadurch bei Ihnen kaufen/ buchen. 

Noch dazu analysiert Google Ihre Webseite: die Suchmaschine analysiert das Verhalten Ihrer Webseitenbesucher und bewertet jede Unterseite/ jeden Blogpost Ihrer Webseite nach Relevanz und Kontext. In diesem Beitrag zeigen wir, wie Sie durch Ihre optimale Seitenstruktur (Ihre Sitemap und auch interne Links) dafür sorgen, dass Kunden und Google Ihre Inhalte verstehen. In 5 einfachen Punkten verbessern Sie Ihr SEO und damit direkt und indirekt Ihr Ranking für bestimmte Suchanfragen.

Für den digitalen SEO-Frühjahrsputz benötigen Sie:

  • Google Keyword-Tool
  • SEO-Tool als PlugIn auf Ihrer Website (z.B. YOAST)
  • Google Search Console Zugriff
  • Exceltabelle oder ähnliches um sich mögliche Redirects (Umleitungen bzw. neue Links) zu notieren, falls Sie die Seitenstruktur oder die Linkbenennung verändern.
 

Sobald Sie Ihr digitales Staubtuch geschwungen haben und die neue Webseitenstruktur veröffentlichen, stellen Sie sicher, dass die Redirects angelegt sind und überprüfen diese. 

1. Warum Ihre Webseitenstruktur für Ihre User relevant ist

Bei der Struktur Ihrer Webseite geht es für die Besucher vor allem um die Navigation. Wenn Ihre Webseite leicht zu navigieren ist, werden sich die Besucher auf Ihrer Website zurechtfinden und leicht finden, wonach sie suchen. Strukturieren Sie Ihre Sitemap entsprechend.
Organisieren Sie beispielsweise Ihre Header-Navigationsleiste gruppiert in Produkten, Dienstleistungen und Informationen über Ihr Unternehmen. Im Footer-Menü können Sie weitere hilfreiche Links angeben, die z.B. im oberen Menü als Untermenü angelegt. Oder Sie führen weitere Kategorien ein wie „Nützliche Links“ mit Checklisten, FAQ-Seiten oder ähnlichem, was Ihren Webseitenbesuchern das Navigieren auf Ihrer Seite erleichtert. 

Die Benennung der Menüpunkte ist dabei wichtig und sollte auf Ihrer Keywordrecherche beruhen.

2. Positive Wirkung von User Signalen auf Ihr SEO

Eine optimale Seitenstruktur, auf der Ihre Besucher sich gut zurecht finden und vielleicht von Link zu Link weiterklicken, wirkt sich positiv auf Ihre Suchmaschinenoptimierung aus, denn Benutzerfreundlichkeit ist ein relevantes Kriterium. Aus diesem Grund kommt eine übersichtliche Webseitenstruktur auch Ihrer Suchmaschinenoptimierung (SEO) zugute. Denn Google verwendet sogenannte User Signale (Benutzerverhalten, das Google auf Ihrer Webseite auswertet) um herauszufinden, wie Besucher Ihre Webseite erleben.

Klassisches Beispiel: Wenn Besucher Ihre Webseite schnell wieder verlassen, haben sie wahrscheinlich nicht gefunden, was sie gesucht haben. Wenn diese jedoch viel Zeit auf Ihrer Seite verbringen, sie ggf. in sozialen Medien weiterempfehlen und oft zurückkehren, scheinen sie Ihre Webseite nützlich zu finden. Google wertet dieses verhalten aus und lässt diese Information ins Ranking einfließen.

3. Neue Inhalte in Suchmaschinen indexieren lassen

Suchmaschinen verwenden Links, um Webseiten zu finden und zu indizieren. Damit Google von der Existenz Ihrer neuen Webseite, eines neuen Blogeintrags oder einer neuen Unterseite erfährt, muss es einen Link von einer Webseite, die Google bereits kennt,  zur neuen Seite geben. Idealerweise aktualisieren Sie auch Ihre Site Map in Ihrer Google Search Console, denn so können Sie Google mitteilen, dass es neue Inhalte zum Indexieren gibt.

Sobald Google Ihre neuen Webinhalte gefunden hat, werden interne Links gecrawlt. Diese internen Links sind Teil dessen, wie Google die Struktur Ihrer Webseite versteht: Diese Links ermöglichen es Google, Ihre gesamte Website zu indizieren. Ihre interne Verlinkungsstruktur hat also direkten Einfluss darauf, ob Suchmaschinen Ihre Seiten finden können. 

4. Relevanz durch Verlinkung

SEO Optimierung durch interne & externe Links
SEO Optimierung durch interne & externe Links

Die Struktur Ihrer Webseite gibt den Suchmaschinen noch dazu wichtige Anhaltspunkte, welches die wichtigsten Inhalte Ihrer Webseite sind. Die Häufigkeit von internen Links zeigt Google, welche Inhalte wichtig sind. Um zu zeigen, dass eine Seite wichtig ist, verlinken Sie sie einfach sehr oft. Wichtige Seiten sollten mehr Links erhalten als weniger wichtige Seiten. Wenn Sie Google nicht mitteilen, welche Seite die wichtigste ist, werden alle Ihre Seiten um einen Platz in den Suchergebnissen konkurrieren.

5. Kontext: Suchmaschinen bewerten relevante Links höher

Der dritte Grund hat mit dem Kontext zu tun, in den die Links eingebettet sind. Google ist immer besser darin geworden, die Relevanz eines Links zu erkennen. Es wertet einen Link von einer Seite mit dem gleichen Thema höher.

Wenn wir zum Beispiel im Charismarcom-Blog einen Blogpost zu „SEO“ schreiben, verlinken wir zur passenden Seite, wo wir unsere Leistungen rund um SEO beschreiben und zu Kundenprojekten, für die wir SEO-Optimierung durchgeführt haben. Würden wir statt eines SEO-Lins einen Link zu Social Media-Informationen setzen, wird Google aufgrund des fehlenden Kontexts den Inhalt womöglich herabstufen. 

Fazit

Eine kluge Webseitenstruktur ist wichtig, weil sie dafür sorgt, dass Besucher Ihre Seite als benutzerfreundlich erleben, und weil eine Seitenstruktur Google hilft, Ihre Webseite zu verstehen. Webseitenbesucher, die sich auf Ihrer Webseite durch eine gute Seitenstruktur/ Navigation ideal zurechtfinden,  bleiben mit höherer Wahrscheinlichkeit länger auf Ihrer Seite, empfehlen diese oder kehren zurück. Diese positiven User Signale tragen zu einem besseren Ranking Ihrer Webseite/ Ihres Blogs bei.  Die durchdachte Struktur Ihrer Webseite hilft darüberhinaus Suchmaschinen, Ihren Inhalt zu indizieren, weil Links den Suchmaschinen zeigen, welche Inhalte wichtig sind, und weil Suchmaschinen relevante Links höher bewerten.

Sie interessieren sich für die SEO Optimierung Ihrer Webseite? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und ein Erstgespräch mit Ihnen.

 

Wer bloggt hier?

Ist dieser Beitrag hilfreich? Dann bitte im Lieblingsnetzwerk teilen:

Mehr Marketingwissen:

Suchmaschinenoptimierung
Gibt es ein Anliegen, bei dem Sie Unterstützung wünschen? Fragen Sie uns:

Das könnte Sie auch interessieren:

Kirsten Meisinger Videoshooting
SEO
Video SEO für Suchmaschinen

Video SEO ist einer der SEO-Trends in 2022. Die wichtigsten Punkte für Video SEO in Suchmaschinen sollten Sie kennen und umsetzen können. Jetzt lesen und übersichtliche 10-Punkte-Checkliste herunterladen…

Für Marketingmanager

In der Birne soll es BOOM machen?

Newsletter abonnieren und Fachwissen für Marketingprofis erhalten. Wir spammen nicht.

Mehr wissen?

Ausfüllen und auf unsere Antwort freuen